Seite empfehlen

Einladung zum Quest-Team-ZukunftsTag mit Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher (Dr. h.c.) am 17. Oktober 2017 im Westerwald

Ein Tag mit dem Globalisierungsexperten und Zukunftsforscher Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher (Dr. h.c.) und der Frage: „Die Welt mit Trump, Europa und der Brexit, Deutschland nach der Wahl. Was bedeutet das für uns? Wie können wir damit umgehen?“

Oktober 2017. Mit der Veranstaltungsreihe „ZukunftsTag“ bietet Quest-Team ein jährliches Forum, bei dem wichtige globale Themen, „Zukunftsfragen“, diskutiert werden. Namhafte Experten erörtern hier wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen und skizzieren, vor welchen Herausforderungen die Welt im Allgemeinen und Unternehmer und Führungskräfte im Besonderen im 21. Jahrhundert stehen. Der renommierte Zukunftsforscher Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher (Dr. h.c.) - promovierter Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler und Professor für „Datenbanken und Künstliche Intelligenz“ an der Universität Ulm - folgt auch dieses Jahr einer Einladung zum Quest-Team-ZukunftsTag. Die Teilnehmer erwartet eine anregende und spannende Bestandsaufnahme zum Thema „Die Welt mit Trump, Europa und der Brexit, Deutschland nach der Wahl. Was bedeutet das für uns? Wie können wir damit umgehen?“

Im Jahr 2000 hat Quest-Team den ersten ZukunftsTag mit Professor Radermacher durchgeführt. Viele seiner Prognosen sind (in den folgenden Jahren) Realität geworden. Die Welt hat sich seitdem rasant weitergedreht. Weltweite Kriege, IS, Rechtspopulismus, Putin, Erdogan, Trump - die weltpolitische Lage hat sich zugespitzt, unsere Freiheit, unsere Demokratie, unser emanzipatorischer Fortschritt und die sozialökologische Wende als Grundbedingung globaler Gerechtigkeit und einer friedlichen Zukunft stehen auf dem Spiel. 

Wie kann bei steigender Weltbevölkerung der Wohlstand in den Industrieländern gehalten und zugleich in Entwicklungs- und Schwellenländern ausgebaut werden?

Spätestens seit dem Tag, an dem Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt wurde, sind wir in einer neuen globalen politischen Situation. 

Wo steht der einstige Weltmachtführer USA heute? Was bedeutet das für die Welt?

Wie kann Europa, insbesondere Deutschland, mit den Folgen des Brexits umgehen?

Die deutschen Automobilhersteller in der Dauerkrise - was sind die Folgen für Deutschland?

Deutschland nach der Wahl - welche Konsequenzen ergeben sich daraus für deutsche Unternehmen und die Menschen in Deutschland?

Die Welt in Schieflage, Europa gefährdet, Deutschland auf besondere Art und Weise gefordert. Welcher Handlungsbedarf ergibt sich daraus für Unternehmen und den Einzelnen?

Fragen über Fragen, auf die der renommierte Wissenschaftler
Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher (Dr. h.c.) am 17. Oktober 2017 (10-13 Uhr) in der Raiffeisen-Region Antworten geben wird.

Sind Sie mit dabei?
Reservieren Sie sich rechtzeitig den Termin und freuen Sie sich auf die Ausführungen und Analysen von Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher (Dr. h.c.) (Globalisierungsgestalter, Mathematiker, Informatiker, Wirtschaftler, Aufsichtsrat, Institutsleiter).

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.
Laden Sie gerne interessierte Partner, Freunde, Kollegen und Kunden ein.

Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr und endet um 13.00 Uhr.
Kosten (inkl. Kaffee und Snacks):  125,- € + MwSt.
Veranstaltungsort:
56593 Bürdenbach/Westerwald -
Ortsteil Grube Louise, Bergstr. 1-7

Informationen über 0179 / 22 41 231