Photo

Yvonne Gembler – Abteilung Organisationsentwicklung, Volksbank an der Niers

Während der Qualifikation zum Potenzialentwicklungscoach beim Quest-Team habe ich einen großen Sprung in meiner persönlichen Entwicklung gemacht. Ich habe nicht nur gelernt, wie ich anderen Hilfe zur Selbsthilfe leisten kann, sondern insbesondere auch gelernt mich selber immer wieder zu reflektieren und aktiv zu steuern.
Für den privaten als auch für den beruflichen Bereich habe ich den Satz "Ich weiß, dass ich nicht weiß" verinnerlicht und gehe deshalb noch offener mit Situationen aber auch mit Menschen um.
Die Lernatmosphäre und die offenen Menschen in den Modulen waren einfach inspirierend, ich habe die Zeit dort immer sehr genossen.


Photo

Martin Bollinger - Geschäftsführung Case Project

Mir hat die Qualifizierung aufgezeigt, wo sich unser Unternehmen und ich noch weiterentwickeln können und möchten. Wenn man bereit ist für Veränderungen, ist das eine absolut gute Sache.


Photo

Sebastian Bender - Geschäftsstellenleiter Volksbank Oberberg

Die Strategie- und ChangeManagementWerkstatt hat mir sehr gut gefallen.
Veränderungen begleiten einen das ganze Leben.
Ich komme aus der Bankenbranche, die sich aktuell im Umbruch befindet.
Dementsprechend müssen wir neue Wege finden zu neuen Ertragsfeldern.
Das Thema Strategie und Change ist hier besonders wichtig.
In der Werkstatt wurde uns Werkzeug an die Hand gegeben, was ich in der Praxis gut umsetzen kann.


Photo

Marco Nussbaum - CEO von prizeotel

Wir haben bewiesen, dass sich die Einführung des SysTeam®-Ansatzes bei den Mitarbeiter*innen auszahlt. Wir zeigen, dass eine agile Führungskultur nachhaltig möglich ist. Das hohe Maß an Selbstverantwortung und Mitverantwortung, die Teilhabe an Unternehmensprozessen und das daraus resultierende gute Betriebsklima im Team spielen demnach eine große Rolle. Die Mitarbeiter*innen fühlen sich so als echte Unternehmer*innen im Unternehmen und handeln entsprechend. Die Begeisterung jedes Einzelnen für das Unternehmen, für die eigene Tätigkeit und für den Umgang mit dem Kunden, ist permanent spürbar und demonstriert anschaulich, zu welchen Leistungen Teams, die den SysTeam®-Ansatz leben, nachhaltig in der Lage sind.


Photo

Tobias David - Abteilungsleitung Volksbank an der Niers eG

Ich habe das Qualifikationsprogramm parallel zum Beginn meiner ersten Führungsaufgabe in der Volksbank nutzen können, um wertvolle Impulse für die neue berufliche Herausforderung zu erhalten und Ideen für die Führungspraxis zu entwickeln.

Auch die im Rahmen der einzelnen Qualifikationsbausteine besprochenen Modelle und Methoden sind sehr gute Möglichkeiten sowohl sich selber weiter zu entwickeln als auch komplexere Führungssituationen besser zu verstehen. Das Instrument des Coaching in Verbindung mit den Impulsen/Modellen/Methoden führte u.a. aufgrund der offenen Fragetechnik bereits zu sehr guten und lösungsorientierten Gesprächen in meinem Führungsalltag.

Die wertschätzende und familiäre Atmosphäre bildete dabei die beste Grundlage für einen wertvollen und gewinnbringenden Austausch innerhalb der gesamten Gruppe (Teilnehmer/Trainer). Zusätzlich ermöglicht die sehr ruhige Lage der Grube Luise eine kleine Auszeit vom beruflichen sowie privaten Alltag - nicht zuletzt auch aufgrund der gemütlichen Abende.

Bedanken möchte ich mich insbesondere bei Philipp, der mir u.a. mit seinem persönlichen Unterstützungsangebot bei eigenen kniffligen Fällen aus der Praxis sehr gute Impulse in einem individuellen Coaching bzw. über die gesonderten Coaching-Tage gegeben hat.

Insgesamt hat mich die gesamte Qualifizierungsreihe persönlich, sowohl für meinen Führungsalltag als auch privat, ein großes Stück weitergebracht und meinen Horizont erweitern können.


Photo

Ilka Kießler - Manager Corporate Development & Change, Geutebrück GmbH

Durch die Weiterqualifizierung zum PotentialentwicklungsCoach habe ich eine optimale Grundlage und einen professionellen Werkzeugkasten für meinen neuen Verantwortungsbereich im Bereich Organisationsentwicklung und Change Management erhalten. Die praxisorientierte Methoden- und Wissensvermittlung, die kontinuierliche Reflexion sowie das Feedback mit und durch die anderen Teilnehmenden bieten wertvolle Impulse, um die komplexen Herausforderungen als Führungskraft erfolgreich zu meistern. Herzlichen Dank an das gesamte Quest-Team für diesen praxisnah gestalteten und perfekt organisierten Lehrgang!


Photo

Petra Grauer - Personalmanagement Volksbank Ermstal-Alb eG

Das junge AZUBI-Trainerteam schafft es immer wieder, unsere Azubis zu Beginn ihrer Ausbildung zu begeistern und sensibel zu machen für Themen, die sowohl für das Arbeitsleben, als auch für jeden privat wichtig sind. Die jungen Menschen werden als Team geprägt und erhalten einen ganzen "Werkzeugkoffer" für verschiedene Situationen: Wie achte ich auf meine Gesundheit? Wie steuere ich mich selbst? Wie gehe ich mit Konflikten um? Was macht ein Team aus? Die Kombination aus Theorie, vielen praktischen Übungen, Sport, Teamcooking und gemeinsamem Spaß in einer tollen Location mitten in der Natur macht die AZUBIWerkstatt™ zu einem nachhaltigen Erlebnis. Die genossenschaftlichen Werte unserer Bank passen 1:1 zu den Inhalten und der Ausgestaltung der AZUBIWerkstatt™. Somit sind die Westerwaldtage eine ideale Ergänzung zu unseren Einführungstagen in der Bank. Die AZUBIWerkstatt™ wirkt bei den jungen Menschen lange nach. Zum einen erinnern sie sich gerne an die erlebnisreichen Tage in der Raiffeisen-Region, die sie zu einem tollen, gut funktionierenden Team geformt haben, zum anderen können die Teilnehmer*innen die Inhalte und Denkanstöße zu den verschiedenen Themen bei Bedarf immer wieder abrufen und anwenden.
Die AZUBIWerkstatt™ wird oft als eines der Ausbildungs-Highlights genannt!


Photo

Martin Schnitzler - Vorstandssprecher der Volksbank Ermstal-Alb eG

Wir arbeiten seit Jahren mit QUEST-TEAM Die Potentialentwickler zusammen. Wir begannen die Zusammenarbeit in einer für unsere Bank schwierigen Zeit - eine Fusion mit 5 Banken musste bewältigt werden. Das Quest-Team gab wesentliche Impulse für Führung, Handlungsoptionen und Coaching. Es entwickelte sich eine unglaublich starke Führungskultur. Probleme wurden im Team erkannt, besprochen und Handlungsoptionen gefunden. 
Dabei fügten wir in unseren Bankalltag immer mehr Elemente von QUEST-TEAM Die Potentialentwickler ein. So wurden Azubis frühzeitig in das Selbstverständnis unserer Bank mit eingebunden. Eine gemeinsame Mitarbeiterveranstaltung sowie die KonfliktlösungsWerkstatt bei Differenzen zwischen Mitarbeiter*innen wurden durchgeführt.
 Inzwischen hat unsere Bank wieder fusioniert. Immer noch greifen wir gerne auf die Erfahrung des Quest-Teams zurück. In jüngster Vergangenheit haben wir mit der neuen Führungsmannschaft ein Strategie-/FührungsTraining realisiert. Der Teambildungsprozess beginnt von neuem und wir freuen uns sehr darauf
.


Photo

Torben Radtke - Team Manager Process- / Projectmanagement bei Haeger & Schmidt Logistics

Die Inhalte und erlernten Praktiken, die in den vom Quest-Team angebotenen Modulen vermittelt werden, haben mir in meiner beruflichen Entwicklung sehr weitergeholfen. Gerade die Mischung aus einer individuellen Selbststeuerung, aber auch einer stetigen Berücksichtigung des Team-Gedanken, waren für mich besonders hilfreich und wertvoll. In den Modulen lernt man sich und sein Werteverständnis auf eine ganz besondere Art neu kennen und bekommt den Input, um sich und sein Team im täglichen Berufsalltag auf gemeinsame Ziele auszurichten.


Photo

Christin Wecke - Personalentwicklung, AOA-Apparatebau Gauting GmbH

Die Trainer*innen des Quest-Team setzen sich vor jedem Auftrag intensiv mit der zu trainierenden Gruppe, möglichen Schnittstellen, der Unternehmenskultur und weiteren besonderen Gegebenheiten im Umfeld der Gruppe auseinander – um das „große Ganze“ zu verstehen und damit optimale Lösungsansätze mit der Gruppe herausarbeiten zu können. Lösungsansätze oder gar Veränderungen, die auch eine Chance haben nach dem Training im Arbeitsalltag umgesetzt werden zu können (Stichwort "Lerntransfersicherung"). Es ist sehr beeindruckend wie gerade die eher skeptischen Fertigungs-MA, die zu Teamleiter*innen entwickelt werden sollten, jetzt in Ihrer Rolle aufgehen und diese vollends ausfüllen. Das Quest-Team hat Ihr Selbstvertrauen gestärkt und Ihnen Methodiken an die Hand gegeben, mit denen Sie sich identifizieren können. Ihr Potential ist entwickelt worden!


Photo

Annika Claassen - Vorstandsstab, Volksbank eG Osterholz - Bremervörde

Das PEP vom Questteam ist ein Erlebnis!
Es hat mir sowohl in der beruflichen Perspektive bei Teamarbeiten, Problemstellungen sowie in der kollegialen Fallberatung als auch im privaten Kontext weitergeholfen.
Ich habe gelernt, mich selbst zu steuern und während der Steuerung anhand unterschiedlicher Tools mich und meine Entscheidungen immer wieder selbst zu hinterfragen und auf das Team zu übertragen.
Die familiäre Aufnahme im Questteam macht das Programm einzigartig!
Immer wieder erwische ich mich im Alltag dabei mir zu wünschen, dass mein Gegenüber doch auch den Systeam-Ansatz kennen, verstehen und verfolgen würde.


Photo

Andreas Reiff - Geschäftsführer von KORN-Recycling

Ich nehme mit, dass es für ein Unternehmen unumgänglich ist, ein Strategie-und Changemanagement zu betreiben. Wichtig sind dabei Mitarbeiter*innen, die die Strategie mittragen und den Weg motiviert mitgehen. Deshalb ist es gut, die „Betroffenen“ im Vorfeld zu beteiligen.